Glühbirne    Intelligent investieren

Neue Ideen für Investoren!

Du willst vor allen anderen ein innovatives Produkt erwerben? Oder willst Du zusammen mit anderen einen kleinen Beitrag in ein Startup investieren und an dessen Unternehmenserfolg beteiligt werden? Dann bist Du hier genau richtig!
 

So funktioniert's für Investoren

Die deutsche Wirtschaft wird von zahlreichen kleinen und mittelständischen Unternehmen geprägt. Viele von diesen Unternehmen haben sich bereits im internationalen Wettbewerb behauptet und genießen weltweites Ansehen für die Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen. Junge, kreative, innovative Unternehmen, auch Startups genannt, spielen eine große Rolle dabei, die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft zu fördern. Doch leider ist es gerade für Startups unglaublich schwer, sich Wachstumskapital zu beschaffen. Kaum ein Startup ist in der Lage, ihre Finanzierung über die üblichen Wege wie die Hausbank oder Risikokapitalgesellschaften zu decken.

Crowdfunding und Crowdinvesting versuchen, diese Lücke zu schließen, indem sie viele Privatanleger zusammenschließt und diese dann gemeinsam agieren. So erhältst Du die Möglichkeit, mit der Gemeinschaft, der Crowd, mit einem geringen Kapital bereits in einer frühen Unternehmensphase in spannende Startups von leidenschaftlichen Gründern mit ihren konkurrenzfähigen, innovativen Produkten oder Dienstleistungen – made in Thüringen – zu investieren und so von Anfang an am Wachstumspotential beteiligt zu sein. Bisher war diese Form der Anlage nur professionellen Risikokapitalgebern wie Venture-Capital-Gesellschaften oder Business Angels vorbehalten. MyValley ermöglicht den privaten Anlegern und kleineren Unternehmen mit seinem Konzept, auch in solche Anlagen zu investieren und ihr investiertes Kapital bei einem Erfolg des Startups zu vervielfältigen – und das in einem vom Gesetzgeber regulierten Umfeld.

3 Möglichkeiten

Bei MyValley hast Du drei verschiedene Möglichkeiten, in Startups zu investieren:

  • Crowdfunding – Investition in die Thüringer Produkte von morgen!

    Beim Crowdfunding erwartet ein Investor keine monetäre Rendite, sondern erhält für seine Unterstützung in der Regel einfach als einer der ersten das fertige Produkt, meist auch noch für einen wesentlich niedrigeren Preis als man später im normalen Handel dafür zahlen müsste. Je früher man sich an der Finanzierung beteiligt, umso günstiger wird das Produkt für den Investor.

  • Crowdinvestment – Investition in den Thüringer Mittelstand von morgen!

    Beim Crowdinvestment erwartet ein Investor als Gegenleistung zu seiner Investition entweder einen attraktiven Festzins (8 % p.a. halbjährlich ausgezahlt) oder eine Beteiligung am Gewinn und der Wertsteigerung des Unternehmens über eine Exit-Beteiligung oder einen erfolgsabhängigen Bonuszins bei Vertragsende. Die Kapitalaufnahme eines Unternehmens erfolgt dabei rechtlich gesehen durch die Ausgabe eines „partiarischen Nachrangdarlehens“. Der Begriff „Darlehen“ irritiert so manchen Investor und wirft die Frage auf, ob es dann überhaupt eine Beteiligung ist. Der vorangestellte Begriff „partiarisch“ kommt jedoch aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „anteilig“. Ein partiarische Darlehen ist nichts anderes als eine Sonderform des Darlehens, bei der ein Investor für das eingesetzte Kapital eine prozentuale Beteiligung am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens erhält. Umgangssprachlich wird diese Form der Beteiligung auch Beteiligungsdarlehen genannt, was etwas besser verdeutlicht, dass dies nichts anderes als eine Beteiligung ist.

  • Strategische Beteiligung – Zwei schließen sich zusammen und werden gemeinsam stärker!

    Gute Partnerschaften haben in der Regel das Potenzial, neues Geschäft zu generieren. Der Anreiz, dieses Potenzial zu heben, wird noch größer für den Partner, wenn er Anteile an dem anderen Unternehmen besitzt und im Gegenzug verpflichtet wird, sein Netzwerk für die Weiterentwicklung des Unternehmens zu nutzen.

investieren

Alle Informationen, die Du für Deine Investitionsentscheidung benötigst, findest Du in der jeweiligen Detailansicht eines Investments. Die bereitgestellten Informationen unterscheiden sich in Abhängigkeit von der Art des Investments. So ist für Dich bei einer Investition in ein Produkt über Crowdfunding sicherlich relevanter, ob es bereits einen funktionierenden Prototypen des Produktes gibt als ein ausführlicher Einblick in die Unternehmenshistorie, die Geschäftsentwicklung und die Unternehmensbewertung. Diese Informationen wären für Dich aber wiederum zur Beurteilung eines Investments im Crowdinvesting-Bereich wichtig. Über das Forum des Investments hast Du zusätzlich die Möglichkeit, mit den Gründern in Kontakt zu treten und ihnen Fragen zu stellen.

Hat Dich ein Investment überzeugt? Du willst investieren? Sehr schön! Du beginnst Deine Investition durch einen einfachen Klick auf den Button „Investieren“. Im nächsten Schritt wählst Du nun die Investitionshöhe oder die Investitionsprämie aus. Bist Du noch nicht registriert, wirst Du als nächstes aufgefordert, Deine persönlichen Daten einzugeben und Deine Eingaben zu bestätigen.

 

Der für die Investition fällige Betrag wird dann über das von Dir festgelegte Zahlungsmittel eingezogen, sobald das Investment mit Erreichen der Finanzierungsschwelle zustande kommt. Ist eine Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen, fließt als nächstes der eingegangene Investitionsbetrag an das Unternehmen und Du bist nun offiziell Investor. Sobald Du in ein Startup investiert hast, erhältst Du Zugriff auf den geschützten Investor-Relations-Bereich, in dem Du Dich über die gesamte Laufzeit Ihres Investments mit dem Team austauschen kannst und regelmäßig Berichte zum aktuellen Stand Deiner Investition bekommst. Solltest Du selbst über umfangreiche Erfahrungen im Geschäftsumfeld Deiner Investition verfügen, dann kannst Du über diesen Bereich auch aktiv Deine Erfahrungen ins Unternehmen einbringen. Alle hilfreichen Informationen sind willkommen, sei es ein konstruktives Feedback zu Produkten, Hinweise zur Marktentwicklung oder auch die Herstellung hilfreicher Kontakte. Der Austausch mit dem Unternehmen Deiner Investition generiert Synergien, schafft ein innovatives Umfeld und fördert Euren Zusammenhalt.

Investments dieser Art werden Risikoinvestments genannt, weil es ein Risiko gibt, dass man seinen Investitionsbetrag verliert. Verläuft das Investment jedoch positiv, besteht aber auch die Möglichkeit, das Investment zu vervielfachen. Zur Reduktion des Risikos solltest Du deshalb zwei ganz einfache Punkte berücksichtigen:

  1. Investiere auf jeden Fall nur einen kleinen Teil Deines Vermögens in diese Form der Anlage – nicht mehr als 10% Deines Vermögens und pro Investment nicht mehr als 50% Deines Netto-Monatsgehaltes. Sollte Dein Investment dann ausfallen, wird Dein Vermögen hiervon auch nur gering beeinträchtigt.

  2. Investiere niemals nur in ein Startup, sondern teile die Investition besser auf viele verschiedene Investments (mindestens drei) auf. Hierdurch verringert sich die Ausfallwahrscheinlichkeit erheblich, denn das Risiko, dass alle Investments ausfallen, ist wesentlich kleiner als bei einem Einzelinvestment

Berücksichtigst Du die beiden Punkte, wird das mit dem Investment verbundene Risiko erheblich gesenkt, da für Dich selbst beim Ausfall mehrerer Investments noch die Chance besteht, dass Du mit einem erfolgreichen Investment eine Rendite zu erzielst, die deutlich über der einer traditionellen Anlagemöglichkeiten liegt. Die Rendite eines erfolgreichen Investments kann zum Teil Renditen von mehreren hundert oder tausend Prozent erzielen.

Du benötigst noch weitere Informationen zu den Arten der Investments oder den Chancen und Risiken beim Crowdfunding oder Crowdinvestment? Dann nehme doch einfach Kontakt mit uns auf!

Newsletter

Warnhinweis:

Schwarmfinanzierungen bieten große Chancen, sind jedoch mit erheblichen Risiken verbunden. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Im ungünstigsten Fall besteht das Risiko, dass die gesamte Investition verloren ist, weil z.B. das Startup Insolvenz anmelden muss. Eine Nachschusspflicht ist jedoch ausgeschlossen. Bei der Investitionsform Crowdinvesting handelt es sich um ein partiarisches Nachrangdarlehen. Diese sind aus juristischer Sicht unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Muss das Startup also Insolvenz anmelden, wird der Schwarminvestor wie alle übrigen Gesellschafter des Startups erst nach den Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse bedient. Schwarmfinanzierungen sind daher nicht als Altersvorsorge geeignet. Es ist daher zu empfehlen, dass man nicht seinen gesamten Investitionsbetrag auf ein Startup setzt, sondern auf mehrere Startups aus unterschiedlichen Branchen mit unterschiedlichen Risikoklassen verteilt. Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass die erfolgreichen Investments die weniger erfolgreichen ausgleichen. Die Entscheidung für ein Investment trifft der Schwarminvestor unabhängig und eigenverantwortlich. Die Informationen über die Startups auf myValley werden ausschließlich von den Startups selbst zur Verfügung gestellt. Die von den Startups zur Verfügung gestellten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Diese Form des Investments ist daher nur für Investoren geeignet, die auch das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Startups. Die Primeus GmbH, Anbieter der Plattform myValley, ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern stellt ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform bereit.

Newsletter

Unsere Partner