Crowdinvest

 

CROWDINVESTING

Crowdfunding, Crowdinvesting? Wo ist da der Unterschied? Crowdfunding und Crowdinvesting wird häufig miteinander gleichgesetzt. Beide Modelle, Crowdfunding und Crowdinvesting, kommen ursprünglich aus den USA und sind Schwarmfinanzierungen. Die Idee dahinter ist für beide gleich: mit vielen kleinen Beiträgen erhält ein Startup das benötigte Kapital, das sie benötigen, um etwas Großes umzusetzen. Der wesentliche Unterschied liegt jedoch darin, was der Investor für seine Unterstützung erhält.

In einem Crowdinvesting unterstützen die Investoren nämlich ein Projekt aus rein wirtschaftlichem Interesse mit einem partiarischen Darlehen und werden dafür finanziell am Gewinn des Unternehmens beteiligt. Ein großer Vorteil des Crowdinvesting ist jedoch, dass es selbst für solche Unternehmen eine Finanzierungsmöglichkeit ist, die normalerweise keinen Zugang zu den klassischen Finanzierungsquellen hätten. Dies betrifft in der Regel alle Startups in frühen Unternehmensphasen, da bei diesen weder Banken, noch Venture Capital–Gesellschaften oder Business Angels, bereit sind, Kapital zur Verfügung zu stellen.

Im Gegensatz zu einer Bank stellt Crowdinvesting jedoch keine besonderen Anforderungen an die Kapitalstruktur oder (Eigen-) Kapitalausstattung des Unternehmens, wie dies z.B. bei einer klassischen Bankenfinanzierung der Fall wäre. Weder vom Unternehmen, noch von dessen Gesellschaftern sind Sicherheiten zu leisten. Das macht diese Art der Finanzierung auch speziell für jungen Unternehmen interessant macht, die in der Regel weder über Forderungen, noch über sonstige Vermögensgegenstände verfügen, welche sie als Sicherheit für den Kredit anbieten könnten.

Geld vom Schwarm

Du möchtest Dein Unternehmen ausbauen oder auf Basis einer Geschäftsidee ein Unternehmen gründen, benötigst hierfür aber Kapital? Dann wäre wahrscheinlich Crowdinvesting für Dich die beste Form der Projektfinanzierung. Beim Crowdinvesting erwartet ein Unterstützer als Gegenleistung zu seiner Investition entweder einen attraktiven Festzins oder eine Beteiligung am Gewinn und der Wertsteigerung Deines Unternehmens. Beides hat seine Berechtigung, denn aus Sicht eines Unterstützers ist ein Investment in Startups oder Wachstumsunternehmen immer mit einem hohen Risiko verbunden, welches er hierfür eingehen muss. Eine hohe Anzahl an Startups wird jedoch nie profitabel oder muss sogar Insolvenz anmelden und damit trägt ein Unterstützer letztendlich auch das Risiko des Verlustes seiner Investition. Aus diesem Grund ist es auch so schwierig für Dich, von einer Bank das benötigte Geld zu erhalten – trotz Deiner persönlichen Haftung als Geschäftsführer. Unterstützer kompensieren das Risiko, indem sie ihr Geld parallel in mehrere Crowdinvestings investieren und mit etwas Glück und gesundem Menschenverstand haben sie dabei auch in ein Investment Geld gesteckt, dass eben den erhofften Gewinn ausschüttet, mit dem der Verlust bei den anderen Startups nicht nur ausgeglichen wird, sondern auch für die erhoffte Rendite sorgt.

Schwarmfinanzierung ist mehr

 Wie beim Crowdfunding sind auch hier neben dem Zugang zu Kapital die mit der Kampagne einhergehenden Begleiteffekte nicht zu unterschätzen, die eine Schwarmfinanzierung vor allem für Startups interessant machen, wie der Marketing- und Vertriebseffekt und die automatisch enthaltene Möglichkeit zur Marktpotentialanalyse.

 

Eignet sich mein Startup hierfür?

 Hier haben wir Dir einmal aufbereitet, welche Projekte sich für ein Crowdinvesting eignen:

 

Skalierbarkeit

Euer Geschäftsmodell ist skalierbar und lässt sich leicht an Veränderungen im Markt anpassen.

Team

Euer Team brennt für die Idee und mit Eurer Erfahrung und Kompetenz seid Ihr in der Lage, sie auch umzusetzen.

Innovation

Euer Produkt sollte innovativ sein und über klare Alleinstellungsmerkmale verfügen.

 
Rakete
   
Potential

Eure Geschäftsidee hat das Potential, den Schwarm zu begeistern oder bietet gute Ansätze für strategische Beteiligungen.

Kommunikation

Ihr seid offen, kommuniziert gerne und seid auch für einen kritischen Austausch mit den Investoren bereit.

 

Proof-of-Concept

Ihr habt zumindest schon einen Prototyp oder die Idee funktioniert schon nachweisbar auf dem Markt.

 

 

Warum über myValley?
Du möchtest wissen, warum Du eine Crowdinvesting-Kampagne über myValley machen solltest? Neben der Macht des regionalen Bezugs gibt es noch ein paar ganz klare Fakten, warum das der richtige Weg wäre:

 

 

Netzwerk erweitern …

Du erhältst vollen Zugriff auf unser Investoren-Netzwerk, bestehend aus einem Schwarm von mehreren Business Angels und Venture Capital-Gesellschaften und Gründungsberatern.

 

Finanzierung plus …

myValley ist mehr als nur Finanzierung, denn jede Schwarmfinanzierung enthält neben dem automatischen Marketing- und Vertriebseffekt auch automatisch die Möglichkeit zur Analyse des Marktpotentials.

 

 

Birne

 

Kontrolle behalten …

In einer Schwarmfinanzierung behält man die die volle Kontrolle über das Unternehmen, da weder Stimmrechte abzugeben, noch Sicherheiten von den Gesellschaftern zu leisten sind. Das macht sie auch speziell für junge Unternehmen interessant, die noch nicht über ausreichende Vermögensgegenstände verfügen, die sie als Sicherheit anbieten könnten.

   
 

Schnell starten …

Unsere Prozesse sind sehr schlank. Der für Euch verantwortliche Redakteur ist Euer zentraler Ansprechpartner und trifft alle Entscheidungen selbständig. Damit gewährleisten wir, dass Eure Kampagne innerhalb weniger Wochen online ist.

Von unserer Erfahrung profitieren …

Wir betreiben nicht nur diese Plattform, wir sind auch erfahrene Gründungsberater und haben bereits sehr vielen Startups Leben eingehaucht.

 

 

 

Weiter geht's? Weiter geht's!
Du bist Dir nicht sicher, ob dein Projekt über ein Crowdfunding von myValley finanziert werden kann? Dann nimm einfach mit uns Kontakt auf und wir klären das in einem persönlichen Gespräch mit Dir!

 

KONTAKT AUFNEHMEN

 

Du hast die für Dich geeignete Projektfinanzierung bei myValley gefunden? Dann starte den Prozess, indem Du die hierfür benötigten Unterlagen zusammenträgst und bei uns einreichst. Eine vollständige Liste der Unterlagen findest Du im Bewerbungsprozess. Damit startet jetzt die eigentliche Arbeit, denn eine erfolgreiche Kampagne zur Schwarmfinanzierung ist leider kein „Selbstläufer“, sondern das Ergebnis einer guten Vorbereitung – und bei dieser werden wir Dich natürlich unterstützen.

 

JETZT BEWERBUNGSPROZESS STARTEN

 

 

Warnhinweis:

Schwarmfinanzierungen bieten große Chancen, sind jedoch mit erheblichen Risiken verbunden. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Im ungünstigsten Fall besteht das Risiko, dass die gesamte Investition verloren ist, weil z.B. das Startup Insolvenz anmelden muss. Eine Nachschusspflicht ist jedoch ausgeschlossen. Bei der Investitionsform Crowdinvesting handelt es sich um ein partiarisches Nachrangdarlehen. Diese sind aus juristischer Sicht unternehmerische Beteiligungen mit eigenkapitalähnlichen Eigenschaften. Muss das Startup also Insolvenz anmelden, wird der Schwarminvestor wie alle übrigen Gesellschafter des Startups erst nach den Fremdgläubigern aus der Insolvenzmasse bedient. Schwarmfinanzierungen sind daher nicht als Altersvorsorge geeignet. Es ist daher zu empfehlen, dass man nicht seinen gesamten Investitionsbetrag auf ein Startup setzt, sondern auf mehrere Startups aus unterschiedlichen Branchen mit unterschiedlichen Risikoklassen verteilt. Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass die erfolgreichen Investments die weniger erfolgreichen ausgleichen. Die Entscheidung für ein Investment trifft der Schwarminvestor unabhängig und eigenverantwortlich. Die Informationen über die Startups auf myValley werden ausschließlich von den Startups selbst zur Verfügung gestellt. Die von den Startups zur Verfügung gestellten Prognosen sind keine Garantie für die zukünftige Entwicklung des Startups. Diese Form des Investments ist daher nur für Investoren geeignet, die auch das Risiko eines Totalausfalls des investierten Kapitals verkraften können. Anbieter und Emittent der Vermögensanlagen sind die jeweiligen Startups. Die Primeus GmbH, Anbieter der Plattform myValley, ist weder Anbieter noch Emittent der Vermögensanlage, sondern stellt ausschließlich die Internet-Dienstleistungsplattform bereit.

Newsletter

Unsere Partner